Die Mannschaft 2016/17

Trainingszeiten:
Do. 15:30 - 17:30 Uhr Sportplatz Niedereimer oder Mehrzweckhalle Zur Friedrichshöhe

Leichtathletik heißt bei uns:

Spielerisches erlernen der Grunddisziplinen Laufen, Werfen, Springen.
Aber auch die Kondition der Kinder wird altersgerecht gefördert.
Die 6-8 jährigen trainieren von 15:30-16:30 Uhr, die 9-11 jährigen von 16:30-17:30 Uhr.

Sportabzeichen:



Trainerin:

Marion Erb
02931-787838
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!





Am Pfingstsamstag, 03.06.2017 nahmen zahlreiche TuSler am 16. Fort-Fun Westernlauf teil. Am erfolgreichsten war Lee-Ann Bolle. Sie wurde beim Funny-Fux-Lauf über 1.350 Meter Dritte mit einer Zeit von 5:25 Min. Herzlichen Glückwunsch Lee-Ann. Gratulation auch den verbleibenden Läufern zu den tollen Leistungen:
Sophie Eickhoff (6:40 Min.), Finn Pusch (6:54 Min.), Felix Bienstein (7:04 Min.), Jule Sölken (7:48 Min.), Marie Eickhoff (7:50 Min.), Dennie Zander (8:17 Min.), Hannah Bienstein (8:37 Min.), Marleen Zander (9:42 Min.).
Beim Goldgräberlauf über 2.700 Meter kam Lena Drawski nach 16:09 Min. ins Ziel.
Nach der Jugend sind die Großen beim Davy-Crockett-Lauf über ebenfalls 2.700 Meter mit folgenden Ergebnissen gestartet:
Thorsten Haak (13:31 Min.), Bianca Haak (14:16 Min.), Dietmar Eickhoff (14:23 Min.)

Schließlich nahmen noch Benno Beier und Lutz Prohaska erstmalig am Cross-Duathlon teil. Bei diesem Wettkampf laufen die Sportler zunächst eine Runde über 9 Kilometer mit ca. 200 Höhenmetern. Anschließend sind noch zwei Runden über jeweils 9,5 KM und insgesamt ca. 500 Höhenmeter mit dem Mountainbike zu absolvieren.
Bei der Laufrunde war es noch trocken. Dennoch war der Boden durch den Regen in den vergangenen Tagen sehr weich und schwer. Für diese Disziplin benötige Benno 44:31 Min. und Lutz 46:28 Min. Kaum waren die beiden nach dem Laufen mit dem Rad unterwegs zog ein Gewitter auf und es fing an zu Regnen. Hierdurch wurde die Strecke erst richtig matschig. Gelegentlich macht es Männern aber offensichtlich auch Spaß im Dreck zu "spielen". So beendeten die Beiden ihren Wettkampf stolz und zufrieden in 1:56 Std. (Benno) und 2:06 Std. (Lutz). "Die Platzierung ist zweitrangig - entscheidend ist dabei zu sein und Spaß zu haben".
Weiter Fotos findet Ihr hier.

Suche

Termine

Keine Termine

Belegungspläne Saison 2017/18

Anfahrt

From Address:

aktuelle Info


Sponsoren

Zum Seitenanfang